Lernen in der Natur

Vielfältige Wahrnehmung

Die Natur bzw. der Wald ist ein regelmässig aufgesuchter Spiel-, Lern- und Erfahrungsort. 

Die Natur bietet unzählige Möglichkeiten auf Entdeckungsreise zu gehen, zu forschen, zu spielen und zu gestalten. Diese vielfältigen sinnlichen Wahrnehmungen sorgen für eine intensive Verankerung des Erlebten. Primärerfahrungen schaffen emotionale Bezüge und Problemstellungen, die Fragen aufwerfen. Hier knüpfen wir an und begleiten und fördern ihr Kind in seinem individuellen Lernprozess. 
In der Natur werden Kinder kreativ, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen werden gestärkt, die motorischen Fähigkeiten geschult, das Wohlbefinden gefördert und darüber hinaus wirken sich Naturaufenthalte positiv auf das Sozialverhalten, auf die Konzentrationsfähigkeit und auf die Sprachkompetenz aus. Das Bewusstsein für eine nachhaltige Lebensweise wird sensibilisiert.


Naturmorgen

Wöchentlich verbringen wir einen Morgen im Wald oder in der Natur. Wir forschen und entdecken natürliche Lebensräume. 

Garten

Wir haben einen eigenen Schulgarten angelegt und hegen, pflegen, ernten und verarbeite unser eigenes Gemüse und Obst.

Kleintiere

Hasen, Hühner, Katzen, Fische und Hunde sind auf dem Hofareal anzutreffen. Wer Lust hat darf bei den täglichen Arbeiten mithelfen. 

Draussen

Spielen, Lernen und Experimentieren findet bei uns oft im Freien statt. Die Welt mit allen Sinnen zu erleben macht Spass.